Ein großer Baum ist gefallen …

“Du kannst nicht vor deiner Zeit gehen” – sagte Clif über das Sterben. Seine Zeit ist gekommen – am 20. November  2013 hat sein liebenswürdiges und mitfühlendes Herz aufgegeben und angehalten. Ein großer Baum ist gefallen …

Clif Sanderson hat seine letzte Reise angetreten-zurück nach Hause, zurück zu den Sternen.

Clif erlaubte seinem Leben sich wahrhaftig und voll zu entfalten und er lebte es leidenschaftlich bis zum letzten Moment. Es war ein Leben mit hohen Idealen, gelebt mit “Intention in Aktion” und im Dienste für die Menschlichkeit. Ohne Angst forderte Clif den Status Quo heraus und brach konventionell akzeptierte Normen. Mit Freude und Humor und in seiner Leidenschaft dem Wohle anderer zu dienen, lehrte er Menschen das Träumen, ihr Leben in Frage zu stellen und Veränderungen geschehen zu lassen.

Clif war ein Pionier in der Anwendung von was heute bekannt ist als „Feld-Methoden“, welche Intention und Bewusstsein als kraftvolle Instrumente für Heilung einsetzten. Und obwohl er ein führendes Licht und Inspiration für tausende von Menschen war, ist er nie als “New Age Guru” aufgetreten. Er war ein Mensch mit hoher Integrität, Güte und Demut, der kein großes Ego besaß oder irgendeine Form von Verehrung forderte. Clif berührte ganz einfach die Menschen mit seinen Händen und seiner sanften Gegenwart und erlaubte so das Eröffnen neuer Horizonte. Er hatte keine Furcht vor dem “Nichtwissen” – inmitten von Ungewissheit blühte er auf mit der Frage “Ist das nicht interessant?”

Vielleicht war eine der wichtigsten Lehren Clifs, das jeder Mensch seinen “Stillen, Ruhigen Raum” in sich trägt; eine Verbindung zu “Allem-was-Ist“. Er zeigte, dass das verweilen an diesem Ort ohne jegliches Anhaften an ein Ergebnis,  die Angst vor dem Unbestimmten, vor der Ungewissheit, auflösen kann. Das hat er uns nun ein weiteres Mal demonstriert, als er beim Verlassen seines Körpers friedvoll in das Unbekannte schritt.

Clif entwickelte sich zu einem “globalen Einwohner” – innerhalb der letzten 40 Jahre reiste er zu 29 Ländern, um zu lehren und zu arbeiten wo auch immer das Leben ihn hinführte. Im Jahr 1990 sagte Clif mutigerweise “Ja!” zur Arbeit mit Opfern der Chernobyl-Katastrophe in Russland und Weißrussland. In seiner Freude, neue Kulturen zu erfahren, bewahrte er einen Stolz auf seine “Kiwi- Wurzeln”, und eine Dankbarkeit für all das, was ihm als junger Mensch in diesem schönen Land mitgegeben wurde. Im Herzen ein wahrhafter Polynesier, entwickelte Clif ein tiefes Verständnis darüber, dass alles im Leben verwoben und verbunden ist.

Te Kaumatua, Te Rangatira and Te Tohunga – Weiser Ältester, Licht-Weber und Visionär, dies sind die Namen, die Clif in Respekt durch das Maori-Volk seines einheimischen Neuseeland verliehen wurden.

Er wuchs auf mit Respekt und Dankbarkeit für die Erde, die uns trägt und ernährt. Mit Freude schritt er unter dem Himmel, der nährendes Wasser und Sonnenlicht spendet. Wie ein gigantischer Kauri-Baum hat er Himmel und Erde verbunden. Seine Wurzeln, Äste und Blätter streckten sich aus, um Unterstützung und Schutz an zu bieten; er erlaubte dem Wind die Samen auszusäen, mit der Gewissheit, dass seine Nachkommen eines Tages einen Kauri-Wald bilden würden.

Als Begründer der Deep Field RelaxationTM (Tiefenfeldentspannung) hat Clif nie aufgehört freudevoll zu erläutern, dass jeder Mensch mit dem richtigen Verständnis und der richtigen Intention diese Arbeit tun kann. Mit Sanftheit hat er seine Ideen wie Samen ausgesät, wissend, dass  eines Tages seine Studenten seine Arbeit weiterführen werden. Wir sind seine Nachkommen und der Tag ist gekommen! Langsam wachsen wir selbst zu größeren Bäumen heran; wir sind hier, um dem Leben mit einem Lächeln zu dienen.

Über einen Zeitraum von 23 Jahren hat Galina Sanderson Clifs Leben und Leidenschaft geteilt. Zusammen mit einem Team von Trainern wird sie weiterhin für alle da sein, die bereit sind Deep Field Relaxation zu erlernen und zu praktizieren.

Es ist Galinas Wunsch einige von Clifs kreativen Projekten zu vollenden und vorzustellen: “Clif’s Travelling Journals” (“Clifs Reisetagebücher”), die neue CD “Heart Music” (“Herzmusik”) und die Übersetzung des Buches “Knowing Nothing, Living Happy” („Loslassen und Heilen“) in weitere Sprachen.

Für jeden, der die Vollendung dieser Projekte mit unterstützten möchte, ist es möglich, über eine spezielle dafür eingerichtete Webseite zu spenden:  

http://www.donationto.com/Clif-Sanderson-Journey-to-the-Stars